Ratenkauf mit Klarna trotz Schufa-Eintrag

-------- Anzeige ------- -------- Anzeige -------

Wer seinen Kunden als Betreiber eines Onlineshops die Optionen "Kauf auf Rechnung" bzw. "Ratenzahlung" anbieten möchte, setzt sich damit oft einem hohen, finanziellen Risiko aus. Besonders wenn mit preisintensiven Produkten oder Dienstleistungen gehandelt wird, ist die Gefahr möglicher Zahlungsausfälle sehr groß. Neben einer Verringerung der Liquidität können unbezahlte Rechnungen oder aufwendig geführte Mahnverfahren sogar bis zu einer ernsten und existenziellen Bedrohung des Shopbetreibers führen.

Sicheres Factoring mit Klarna

Das Dienstleistungsprinzip des 2005 gegründeten schwedischen Zahlungsdienstleisters Klarna ist für Kunden und Shopinhaber einfach erklärt und für beide Seiten sicher. Das Grundkonzept, mit dem Klarna seit 2010 auch auf dem deutschen Markt präsent ist, ermöglicht den Onlinekunden die bekannten Annehmlichkeiten des Rechnungskaufs mit 14-tägiger Zahlungsfrist. Der Verkäufer kann die verbindlich bestellte Ware, ohne Wartezeiten auf Zahlungseingänge per Vorkasse oder den oft unsicheren Nachnahmeversand, über seinen Logistikpartner sofort an seine Kunden ausliefern. Die buchhalterische Abwicklung erfolgt somit ähnlich dem treuhänderischen Prinzip, das beide Handelspartner finanziell schadlos hält. Der Onlineshop kann damit in aller Regel auf ein kostenintensives Mahnwesen verzichten, da der Zahlungsvorgang innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen ist. Andererseits erhält der Käufer eine Erstattung seines Rechnungsbetrages, falls sich im Nachhinein herausstellt, dass die Ware falsch oder fehlerhaft geliefert wird oder im schlimmsten Fall überhaupt nicht bei ihm ankommt. Somit lässt sich für beide Seiten eine klare Win-win-Situation konstatieren.

Ratenzahlung im Onlineshop einfach, schnell und sicher

Noch wesentlich attraktiver für den Kunden, besonders wenn mehrere Artikel zeitgleich oder besonders teure Produkte angeschafft werden, ist der Kauf auf Raten. Dafür bietet Klarna zwei verschiedene Optionen an, die der Käufer, seiner Bonität entsprechend, wählt. So können Einzelkäufe in einem oder mehren Shops als Sammelrechnung zusammengefasst werden, die der Kunde, ähnlich wie beim Kreditkartenkonto, zum Monatsende durch die Zahlung eines Gesamtbetrages begleicht. Bei günstigster zeitlicher Konstellation wäre damit ein Zahlungsziel von vier Wochen möglich. Wesentlich attraktiver aus Käufersicht ist die monatliche Zahlungsweise in überschaubaren Raten, die wie folgt aussehen könnte, wenn es um die Neuanschaffung eines hochwertigen Notebooks geht.

Einen fiktiven Warenwert von 1.000, - Euro unterstellt, erfolgt die Einrichtung des Klarna Ratenkontos für den Kunden ohne Einrichtungs- oder Bearbeitungsgebühr. Bei einem aktuellen Sollzins von 14,95 Prozent (errechnet aus monatlicher Ratenkaufgebühr von 1,95 Euro und dem effektiven Jahreszins in Höhe von 20,82 Prozent) liegt die Kreditsumme insgesamt bei 1.106, - Euro. Daraus resultieren, bei einer Laufzeit von 12 Monaten, Ratenzahlungen in Höhe von jeweils 92,- Euro. Der Käufer ist darüber hinaus insoweit flexibel, dass er jederzeit die gesamte Restsumme in einem Betrag zahlen kann und damit seinen Ratenkauf beendet.

Für den Kauf auf Raten muss sich der Kunde bei Klarna einmalig mit seinen persönlichen Daten registrieren und davon ausgehen, dass diese, ähnlich wie bei Kreditverträgen mit der Hausbank, auf vorhandene Bonität überprüft werden. Bei negativem Ergebnis bietet Klarna noch vor dem Zustandekommen des verbindlichen Kaufvertrages mit dem Onlineshop alternative Zahlungsmethoden an. Die Mindestrate für monatliche Teilzahlungen mit Klarna liegt bei 1/24 des Kaufpreises, muss jedoch wenigsten 6,95 Euro betragen. Als weitere Voraussetzung für einen Ratenkauf hat Klarna in seinen AGBs festgelegt, dass die Rechnungsadresse des Kunden in jedem Fall mit seiner Versandanschrift identisch sein muss.

Kein Ratenkauf möglich!?

Schließen

Jetzt Kredit statt Ratenkauf!

• Wurde Ihr Finanzierungswunsch abgelehnt?
• Sind Ihnen die Zinsen zu hoch?
• Benötigen Sie noch etwas Geld zusätzlich?

» Versuchen Sie es mit einem günstigen Kredit!